M.Sc.

  • Studienbeschreibung
  • Module
  • Masterarbeiten (Angebote)

Informationen zum Masterstudium

Zum WS 2016/17 ist eine neue Studienordnung in Kraft getreten. Viele Module werden - zum Teil unter einem neuen Namen - fortgeführt, einige neue kommen dazu. Diejenigen, die noch nach der Ordnung von 2010 immatrikuliert sind, können die entsprechenden Module nach der neuen Ordnung belegen. Sie können auch in die neue Studienordnung wechseln (§ 11der Studienordnung von Januar 2016):

(4) Studierende, die bei In-Kraft-Treten der jeweiligen neuen fachspezifischen Ordnung noch nach der zuvor erlassenen fachspezifischen Ordnungen studieren, können auf Antrag bis ein Jahr nach dem In-Kraft-Treten der jeweiligen neuen fachspezifischen Ordnung in die neue Ordnung wechseln. Bisher erbrachte Leistungen werden nach den Bestimmungen des § 16 anerkannt. Studieren-de, die nach Ablauf der Frist nach Satz 1, noch nach der zuvor erlassenen Ordnung studieren, werden von Amts wegen in die neue fachspezifische Ordnung überführt.

 

Neu ist u.a., dass eine Bewerbung zum Master auch zum Sommersemester möglich ist.

Bei Fragen oder Unklarheiten können sich die Studierenden an den Studienberater (Dr. Torsten Lipp) oder, insb. wenn es um die Anerkennung von Studienlesitungen geht, an den Prüfungsauschuss wenden.

  • Studien- und Prüfungsordnung für das Masterstudium im Fach Geoökologie
  • Neufassung der allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für die nicht lehramtsbezogenen Bachelor -und Masterstudiengänge (BAMA-O), Stand: 30.01.2013 [PDF und Gesamtübersicht]
  • Zulassungsordnungen für den Masterstudiengang Geoökologie: Allgemeine Zugangs- und Zulassungsordnung [PDF inkl. Angaben zu Bewerbungsunterlagen zum Master Geoökologie] und Fachspezifische Zugangs- und Zulassungsordnung [PDF]

Module und Vertiefungen

Studienschwerpunkte im Masterstudium Geoökologie [PDF - Stand: Juni 2017, bis Sept 2019]

Die Modulübersicht "Master of Science (M.Sc.) Geoökologie" [PULS-Seite] informiert über die Inhalte und Formalitäten der einzelnen Module im Master-Studiengang Geoökologie an der Universität Potsdam.

Das "alte" Modulhandbuch (Stand: April 2016) [PDF] gilt nur für die alte Ordnung!

Moodle-Kurse SoSe 2018

Angebotene Arbeiten

Thema

Betreuer 

Details

Aktualität

Übersicht aus dem Bereich Hydrologie & Klimatologie mit Themen in verschiedenen Projektgebieten, deren methodische Schwerpunkte und Angaben zum Arbeitsort MA des Lehrstuhls Hydrologie & Klimatologie (s. Details) [Übersicht] kontinuierlich
GIS-basierte räumliche Modellierung archäologischer Gunsträume in der Regio Laeetana (Spanien) Dr. S. Vogel
Dr. J. Busse
[PDF] 05/2018
Masterarbeit innerhalb des Projektes ExTrass: Verhalten von Einzelpersonen während Hitzeereignissen bei Großveranstaltungen und Möglichkeiten, ein angepasstes Verhalten durch den Veranstalter zu unterstüten Prof. A. Walz & Prof. A. Thieken [PDF] 03/2018
Model-based Vulnerability Assessment for a Dryland Ecosystem in Israel Prof. A. Walz & Prof. B. Tietjen [PDF] 03/2018
  • Analyse von Trockenperioden in der Region Potsdam
  • Untersuchungen zum Trockenstress bei Weizen, Gemüse oder Graskulturen
  • Spektralanalysen von Vegetation mit Wassermangel
Dr. S. Münzel (Geographie und Naturrisikenforschung)   01/2018
Ablussänderungen und ihre Ursachen am Beispiel der Kleinen Elster Prof. A. Walz & Dr. A. Zimmermann [PDF] 11/2016
Detection and analysis of land use cover in protected areas from remote sensing time series Prof. A. Walz & Dr. J. Schulz [PDF] 07/2016
Hitzebelastung in Städten Prof. A. Walz & Prof. A. Thieken
[PDF]  
Analyse der Wasserbilanz des Spreeeinzugsgebietes Prof. A. Bronstert & Dr. T. Gräff [PDF] 06/2016
Landnutzungsmodellierung - Landnutzungsdruck auf Schutzgebiete in Europa Prof. A. Walz & Dr. J. Schulz [PDF]
05/2016
Integral soil moisture estimates in the Negev Desert, Israel Prof. S. Oswald & Prof. A. Walz [PDF] 01/2016
verschiedene Themen zur Visualisierung von pH und Sauerstoffgradienten in der Bodenzone
Prof. S. Oswald
Dr. N. Rudolph-Mohr
[PDF] 01/2016

Themensammlung für Master-/Bachelorarbeiten oder Praktika im Bereich „Historische Ökologie“

  • Entwicklung der Kulturlandschaft des hannoverschen Wendlands
  • Rekonstruktion der historischen Waldvegetation in ausgewählten Gebieten mit Hilfe alter Forstakten
  • Projizierung historischer, punktueller Fundorte von Pflanzenarten in die Fläche
  • Ermittlung historischer Ernteerträge und –trends

apl. Prof. M. Wulf

Dipl.-Geoökol. K. Meier
[PDF] 01/2015

Collaborative Master Thesis - State Univ. of Zanzibar (School of Natural and Social Sciences) and Univ. Potsdam (Inst. of Earth and Environmental Science - Geoecology)

  • GIS data: quality check and harmonization
  • Flood risk assessment and management Zanzibar city
  • Salt water intrusion to agricultural land and degradation of mangroves
  • Environmental change perception and adaptation on household level
  • Water quality: borehole data, drilling activities and observation from residents
  • Improved land use planning EIA for cumulative impact
  • Marine spatial planning and coastal management: best practice example
  • Conservation of pristine ecosystems and biodiversity: best practice examples
  • Assessment of waste management strategies
Prof. A. Walz, Dr. T. Lipp [PDF] 11/2014
  • Beitrag der Straßenbäume zur CO2-Bindung in Potsdam [PDF]
  • Anwendung eines Indikatorensystems für „grüne“ Stadtentwicklung (im Rahmen des INTERREG IVC Projektes RE-GREEN) [PDF]
  • Erprobung der Bundeskompensationsverordnung [PDF]
  • Biologische Vielfalt in der Landschaftsplanung [PDF]
  • Ökosystemleistungen in der Landschaftsplanung [PDF]
Dr. T. Lipp   03/2014
  • Der Einfluss von Trockenperioden auf die Abflussbildung
  • Wiederbewaldung und Wasserdurchlässigkeit von Böden
  • Geologie und Klima als bodenbildende Faktoren
  • Altes oder neues Wasser? Abflußbildung in einem dynamischen Einzugsgebiet
  • Die räumliche Variabilität der Erosionsanfälligkeit tropischer Böden
Prof. H. Elsenbeer
Dr. F. Barthold
Dr. A. Zimmermann
[PDF] 10/2013