Philipp Koyan, M.Sc.

Kontakt

Universität Potsdam,
Institut für Geowissenschaften

Philipp Koyan, M.Sc.
Haus 29, Raum 1.50

E-Mail:
koyan@uni-potsdam.de
Telefon:
+49 331 977 6357
Fax:
+49 331 977 5700
 Philipp Koyan , M.Sc.

 

  • Biografie
  • Forschung
  • Publikationen

Biografie

2012-2015
B.Sc., Geowissenschaften (Universität Potsdam)
2015-2018
M.Sc., Geowissenschaften (Universität Potsdam)
2018-heute
Doktorand, Angewandte Geophysik (Universität Potsdam)

Forschung

In meiner Doktorarbeit konzentriere ich mich auf die Analyse von 2D/3D-Georadar-Daten in sedimentären Systemen, welche sowohl durch Modellierung als auch durch Akquisition im Feld generiert wurden. Klassischerweise werden solche Daten manuell und damit zeitaufwendig, subjektiv und selten reproduzierbar interpretiert. Ziel des Projektes ist es daher, zur Interpretation Datenattribute zu analysieren und zu klassifizieren, um 2D/3D Georadar-Faziesmodelle für den zu charakterisierenden sedimentären Untergrund zu generieren.

Publikationen

Konferenzbeiträge

Koyan, P., Tronicke, J., Allroggen, N., Kathage, A., Willmes, M., 2018. Estimating moisture changes in concrete using GPR velocity analysis: potential and limitations. In:  17th International Conference On Ground Penetrating Radar (GPR), Rapperswil (CH). doi: 10.1109/ICGPR.2018.8441572.

Datensätze

Koyan, P., Tronicke, J., 2019. A synthetic 3D ground-penetrating radar (GPR) data set across a realistic sedimentary model. Mendeley Data. doi: http://dx.doi.org/10.17632/by3yh79hx4.1.

Biografie

2012-2015
B.Sc., Geowissenschaften (Universität Potsdam)
2015-2018
M.Sc., Geowissenschaften (Universität Potsdam)
2018-heute
Doktorand, Angewandte Geophysik (Universität Potsdam)

Forschung

In meiner Doktorarbeit konzentriere ich mich auf die Analyse von 2D/3D-Georadar-Daten in sedimentären Systemen, welche sowohl durch Modellierung als auch durch Akquisition im Feld generiert wurden. Klassischerweise werden solche Daten manuell und damit zeitaufwendig, subjektiv und selten reproduzierbar interpretiert. Ziel des Projektes ist es daher, zur Interpretation Datenattribute zu analysieren und zu klassifizieren, um 2D/3D Georadar-Faziesmodelle für den zu charakterisierenden sedimentären Untergrund zu generieren.

Publikationen

Konferenzbeiträge

Koyan, P., Tronicke, J., Allroggen, N., Kathage, A., Willmes, M., 2018. Estimating moisture changes in concrete using GPR velocity analysis: potential and limitations. In:  17th International Conference On Ground Penetrating Radar (GPR), Rapperswil (CH). doi: 10.1109/ICGPR.2018.8441572.

Datensätze

Koyan, P., Tronicke, J., 2019. A synthetic 3D ground-penetrating radar (GPR) data set across a realistic sedimentary model. Mendeley Data. doi: http://dx.doi.org/10.17632/by3yh79hx4.1.