Dr. phil. Simon Schneider

Kontakt

Universität Potsdam,
Institut für Erd- und Umweltwissenschaften

Dr. phil. Simon Schneider
Haus 27, Raum 0.45

Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam-Golm
E-Mail:
simschne@uni-potsdam.de
Telefon:
+49 331 977 5694
Fax:
+49 331 977 5700
Dr. phil. Simon Schneider

 

  • Forschung
  • Lehre
  • Publikationen

Forschung

Der Profilbereich Erdwissenschaften der Universität Potsdam engagiert sich neben der wissenschaftlichen Erforschung des Systems Erde unter anderem auch in der Öffentlichkeitsarbeit rund um geowissenschaftliche Themen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der didaktischen Aufbereitung aktueller geowissenschaftlicher Forschung und deren Transfer in den Bildungssektor hinein. Hierzu engagieren sich die Erdwissenschaften der Universität im Netzwerk GeoEd – Geowissen für Schulen.

Das Netzwerk hat zum Ziel, den Stellenwert der Erdwissenschaften und ihrer besonderen gesellschaftsrelevanten Funktion im schulischen Unterricht zu stärken. Hierzu wird gemeinsam mit Natur- und Technikmuseen in Deutschland ein nachhaltiges Fortbildungsprogramm für Lehrer entwickelt, dass vorhandenes Know-How und neue Konzepte von der lokalen Ebene auf eine nationale Bühne hebt.

Die bisherigen Erfahrungen unterstützen uns darin, das Netzwerk nun auf eine fest in der Hochschulforschung verankerte Basis zu stellen. Dabei steht die enge Zusammenarbeit zwischen den Geowissenschaften, den Sozialwissenschaften und der Didaktik im Mittelpunkt der Konzeption. An der Universität Potsdam sind dabei besonders der Profilbereich Erdwissenschaften, die Didaktik der Geographie und das Zentrum für Lehrerbildung angesprochen. Darüber hinaus werden auch weiterhin die engen Kontakte zu naturkundliche und technischen Museen in Deutschland eine tragende Rolle spielen.

Herr Schneider koordiniert das kurz-, mittel- und langfristige Konzept des GeoEd-Projektes und breitet die geplante Antragstellung vor. Neben dem intensiven Kontakt zu Stiftungen sind die Identifikation des Bedarfs von Seiten der Pädagogen, die Zusammenstellung ähnlicher, bereits laufender Tätigkeiten und eine Potentialanalyse auf Seiten der Museen anstehende Arbeitspakete. Zudem soll die enge Vernetzung weiterer, für das Projekt relevanter Partner initiiert werden.

Lehre

WS 16/17 - Seminar: Allgemeine Physische Geographie (Geologie-Teil)

WS 17/18 - Seminar: Allgemeine Physische Geographie (Geologie-Teil)

Publikationen

SCHNEIDER, S. (2000): PISA, TIMSS und Geophysik - Welchen Platz bekommen die Geowissenschaften in der Schule zugesprochen?. Mitteilungen der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft e.V.. Nr. 1/2000.

Schleifer, N., Weller, A., SCHNEIDER, S., Junge, A. (2002): Investigation of a Bronze Age Plankway by spectral induced polarization. Archaeological Prospection. Volume 9. Issue 4. John Wiley & Sons, Ltd.

SCHNEIDER, S. (2003): Multielektroden DC-Widerstandsmessungen für geologische Fragestellungen. Procedings zum Kolloquium elektromagnetische Tiefenforschung. DGG. 

Stoink, L., SCHNEIDER, S. (2006): Unruhige Erde – Naturgefahren und Ihre Risiken. Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN. Potsdam.

SCHNEIDER, S.  (2006): Interpreting Science. Proceedings of the Interpreting World Heritage Conference, San Juan, Puerto Rico. National Association for Interpetation NAI. p. 155-158.

SCHNEIDER, S. (2008): Die Erde bebt – Seismologie im Physikunterricht der Sekundarstufe.
Journal MNU des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. (MNU). Jahrgang 61. Heft 1.

SCHNEIDER, S., Münch, U. (2010): Die Erde im Visier - Die Beobachtung des Systems Erde aus dem Weltraum. Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN. Potsdam

SCHNEIDER, S.; Münch, U.(2012): WERTVOLLE ERDE - der Schatz im Untergrund. Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN. Potsdam.

SCHNEIDER, S.; Simon, G. (2013): Experience our Planet - interpreting Earth sciences in a museum environment.in: J.L. Drake, Y.Y. Kontar, G. Rife (eds): New Trends in Earth-Science Outreach and Engagement. Springer Cham. Heidelberg New York Dordrecht London.

SCHNEIDER, S. (2016): Communicating uncertainty: a challenge for science communication.
in: J.L. Drake, Y.Y. Kontar, J.C. Eichelberger, T.S. Rupp, K.M. Taylor (eds.): Communicating Climate Change and Natural Hazard Risk and Cultivating Resilience: Case Studies for a Multi-disciplinary Approach. Springer Cham. Heidelberg New York Dordrecht London.

SCHNEIDER, S. (2017): Der öffentliche Diskurs um die geologische Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CCS) - Strukturgeographische Differenzierungen und ihre Implikationen für die Medienpräsenz wissenschaftlicher Forschung in deutschen Tageszeitungen am Beispiel von CCS. LIT Verlag. Berlin.

Forschung

Der Profilbereich Erdwissenschaften der Universität Potsdam engagiert sich neben der wissenschaftlichen Erforschung des Systems Erde unter anderem auch in der Öffentlichkeitsarbeit rund um geowissenschaftliche Themen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der didaktischen Aufbereitung aktueller geowissenschaftlicher Forschung und deren Transfer in den Bildungssektor hinein. Hierzu engagieren sich die Erdwissenschaften der Universität im Netzwerk GeoEd – Geowissen für Schulen.

Das Netzwerk hat zum Ziel, den Stellenwert der Erdwissenschaften und ihrer besonderen gesellschaftsrelevanten Funktion im schulischen Unterricht zu stärken. Hierzu wird gemeinsam mit Natur- und Technikmuseen in Deutschland ein nachhaltiges Fortbildungsprogramm für Lehrer entwickelt, dass vorhandenes Know-How und neue Konzepte von der lokalen Ebene auf eine nationale Bühne hebt.

Die bisherigen Erfahrungen unterstützen uns darin, das Netzwerk nun auf eine fest in der Hochschulforschung verankerte Basis zu stellen. Dabei steht die enge Zusammenarbeit zwischen den Geowissenschaften, den Sozialwissenschaften und der Didaktik im Mittelpunkt der Konzeption. An der Universität Potsdam sind dabei besonders der Profilbereich Erdwissenschaften, die Didaktik der Geographie und das Zentrum für Lehrerbildung angesprochen. Darüber hinaus werden auch weiterhin die engen Kontakte zu naturkundliche und technischen Museen in Deutschland eine tragende Rolle spielen.

Herr Schneider koordiniert das kurz-, mittel- und langfristige Konzept des GeoEd-Projektes und breitet die geplante Antragstellung vor. Neben dem intensiven Kontakt zu Stiftungen sind die Identifikation des Bedarfs von Seiten der Pädagogen, die Zusammenstellung ähnlicher, bereits laufender Tätigkeiten und eine Potentialanalyse auf Seiten der Museen anstehende Arbeitspakete. Zudem soll die enge Vernetzung weiterer, für das Projekt relevanter Partner initiiert werden.

Lehre

WS 16/17 - Seminar: Allgemeine Physische Geographie (Geologie-Teil)

WS 17/18 - Seminar: Allgemeine Physische Geographie (Geologie-Teil)

Publikationen

SCHNEIDER, S. (2000): PISA, TIMSS und Geophysik - Welchen Platz bekommen die Geowissenschaften in der Schule zugesprochen?. Mitteilungen der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft e.V.. Nr. 1/2000.

Schleifer, N., Weller, A., SCHNEIDER, S., Junge, A. (2002): Investigation of a Bronze Age Plankway by spectral induced polarization. Archaeological Prospection. Volume 9. Issue 4. John Wiley & Sons, Ltd.

SCHNEIDER, S. (2003): Multielektroden DC-Widerstandsmessungen für geologische Fragestellungen. Procedings zum Kolloquium elektromagnetische Tiefenforschung. DGG. 

Stoink, L., SCHNEIDER, S. (2006): Unruhige Erde – Naturgefahren und Ihre Risiken. Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN. Potsdam.

SCHNEIDER, S.  (2006): Interpreting Science. Proceedings of the Interpreting World Heritage Conference, San Juan, Puerto Rico. National Association for Interpetation NAI. p. 155-158.

SCHNEIDER, S. (2008): Die Erde bebt – Seismologie im Physikunterricht der Sekundarstufe.
Journal MNU des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. (MNU). Jahrgang 61. Heft 1.

SCHNEIDER, S., Münch, U. (2010): Die Erde im Visier - Die Beobachtung des Systems Erde aus dem Weltraum. Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN. Potsdam

SCHNEIDER, S.; Münch, U.(2012): WERTVOLLE ERDE - der Schatz im Untergrund. Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN. Potsdam.

SCHNEIDER, S.; Simon, G. (2013): Experience our Planet - interpreting Earth sciences in a museum environment.in: J.L. Drake, Y.Y. Kontar, G. Rife (eds): New Trends in Earth-Science Outreach and Engagement. Springer Cham. Heidelberg New York Dordrecht London.

SCHNEIDER, S. (2016): Communicating uncertainty: a challenge for science communication.
in: J.L. Drake, Y.Y. Kontar, J.C. Eichelberger, T.S. Rupp, K.M. Taylor (eds.): Communicating Climate Change and Natural Hazard Risk and Cultivating Resilience: Case Studies for a Multi-disciplinary Approach. Springer Cham. Heidelberg New York Dordrecht London.

SCHNEIDER, S. (2017): Der öffentliche Diskurs um die geologische Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CCS) - Strukturgeographische Differenzierungen und ihre Implikationen für die Medienpräsenz wissenschaftlicher Forschung in deutschen Tageszeitungen am Beispiel von CCS. LIT Verlag. Berlin.