Dr. Christian Mohr

Kontakt

Universität Potsdam,
Institut für Erd- und Umweltwissenschaften

Dr. Christian Mohr
Haus 27, Raum 0.26

Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam-Golm
E-Mail:
cmohr@uni-potsdam.de
Telefon:
+49 331 977 5875
Fax:
+49 331 977 2092
Dr. Christian Mohr

 

  • Biografie
  • Forschung
  • Lehre
  • Publikationen

Biografie

1999 - 2007
Studium der Geographie, Bodenkunde und Geologie an den Universitäten Köln und Bonn
2008-
Doktorand an der Universität Potsdam, Arbeitsgruppe Hydrologie-Klimatologie
2012
Stipendiat am Department of Earth and Planetary Science, University of California, Berkeley
2013-
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Naturgefahren

Forschung

Effekte natürlicher und anthropogener Störungen auf hydrologische und geomorphologische Prozesse

Forst-Hydrologie

Bodenerosion und Sedimenttransport

Erdbeben-Hydrologie

Experimentelle Hydrologie und Geomorphologie

Lehre

Bachelor und/oder Masterarbeiten zu vergeben:

1.)    Wasserhaushaltbestimmung von Kahlschlaggebieten und exotischen Plantagen in Südchile

Chile ist einer der weltweit am stärksten wachsenden Holz- und Zelluloseproduzierenden Nationen. Das Holz wird häufig auf Plantagen gewonnen, die mit exotischen Arten bestockt sind. Jedoch entziehen exotische Plantagenwälder dem Boden meist mehr Wasser als einheimische Arten, was vor allem in ländlichen Gebieten zu Wasserverknappung führt.

Ziel dieser Arbeit ist es auf Basis der Allgemeinen Wasserhaushaltsgleichung Wasserbilanzen von forstwirtschaftlich intensiv genutzten Gebieten in Südchile aufzustellen und diese miteinander zu vergleichen. Hierfür werden adulte Pinus radiata und Eucalyptus globulus Plantagen mit rezenten (und älteren?) Kahlschlagflächen verglichen. Es liegen Daten aus experimentellen Einzugsgebieten zur Niederschlagsverteilung, Gebietsabfluss und Bodenwasserspeicher vor.

 

2.)    Bestimmung der Niederschlagsverteilung in exotischen Plantagenwälder in Südchile

Der Niederschlag ist die Triebfeder aller hydrologischen Prozesse. Trifft er auf die Vegetationsdecke wird er in die Komponenten Stammabfluss, Kronendurchlass und den Interzeptionsspeicher verteilt. Die Vegetationseigenschaften sind somit zentral in der Frage, wie viel Wasser letztlich auf den Boden trifft um dort hydrologische und geomorphologische Prozesse, z.B. Hochwasser oder Erosionsprozesse, auszulösen.

In Anlehnung an das erste Thema soll die Niederschlagsverteilung in Pinus radiata und Eucalyptus globulus Pflanzungen detailliert durchleuchtet werden und vor allem Fragen zur Wirkung von Niederschlagsintensität und -dauer bearbeitet werden. Hierfür liegen zeitlich hochauflösende Daten aus Pinus radiata und Eucalyptus globulus Pflanzungen vor, die unterschiedlichen forstwirtschafltichen Nutzungsformen unterliegen.

 

3.)    Hydrologische Folgen von großflächigen Kahlschlägen in Südchile

Großflächige Kahlschläge verändern die lokale Hydrologie grundlegend. So führt der Einsatz von schwerem Gerät zu Bodenverdichtung, das Anlegen von Forstwegen verändert die Konnektivitäten innerhalb der Einzugsgebiete und durch Wegfallen des Interzeptionsspeichers erreicht mehr Wasser den Boden. Das Wasser wird durch fehlende Vegetationsdecke durch Evapotranspiration nur in geringem Maße verbraucht was zu höherem Bodenwassergehalt führt. Die veränderten Rahmenbedingungen lassen somit eine Intensivierung von hydrologischen und geomorphologischen Prozessen, z.B. Spitzenabflüsse und Bodenerosion erwarten.

Ziel dieser Arbeit ist das Auswerten von Spitzenabflüssen in kahlgeschlagenen Einzugsgebieten. Hierfür liegen neben Abflussdaten aus Kahlschlaggebieten auch Referenzdaten aus Einzugsgebieten vor, die keiner forstwirtschaftlichen Nutzung unterliegen. Diese Gebiete sollen statistisch miteinander verglichen werden.

Publikationen

Peer reviewed

Mohr, C.H., M. Manga, C.-Y. Wang, and Korup , O. (2016): Regional changes in streamflow after a megathrust earthquake. Earth and Planetary Science Letters, 458, 418-428, doi:10.1016/j.epsl.2016.11.013.

Ulloa, H., A. Iroumé, L. Picco, C.H. Mohr, B. Mazzorana, L. Lenzi, and Mao , L. (2016): Spatial analysis of the impacts of the Chaitén volcano eruption (Chile) in three fluvial systems. Journal of South American Earth Sciences, 69, 213-225, doi:10.1016/j.jsames.2016.04.008.

Mohr, C.H., M. Manga, C.-Y. Wang, J.W. Kirchner, and Bronstert , A. (2015): Shaking water out of soils. Geology, 43, 207-210, doi:10.1130/G36261.1.

Mohr, C.H., A. Zimmermann, O. Korup, A. Iroumé, T. Francke, and Bronstert , A. (2014): Seasonal logging, process response, and geomorphic work. Earth Surface Dynamics, 2, 117-125, doi:10.5194/esurf-2-117-2014.

Mohr, C. H., R. Coppus, A. Iroumé, A., A. Huber and Bronstert, A. (2013): Runoff generation and soil erosion processes after clear cutting, Journal of Geophysical Research – Earth Surface, 118, 1 – 18, doi:10.1002/jgrf.20047.

Mohr, C. H., D.R. Montgomery, A. Huber, A. Bronstert and Iroumé, A. (2012): Streamflow response in small upland catchments in the Chilean Coastal Range to the 8.8MW Maule Earthquake on February 27 2010, Journal of Geophysical Research – Earth Surface, 117, F02032, doi:10.1029/2011JF002138.

Huber, A., Iroumé, A., Mohr, C. H., Frene, C. (2010): The effect of Pinus radiata and Eucalyptus globulus plantations on water resource in the Coastal Range of Bió-Bío region, Chile, Bosque 31 (3):219-230.

 

Andere Publikationen

Mohr, C. H., Huber, A. and Bronstert, A. (2010): Einfluss unterschiedlicher forstwirtschaftlicher Praktiken auf die Abflussbildung und die Bodenerosion in experimentellen Einzugsgebieten in Südchile, Hydrologie und Wasserbewirtschaftung, 29 (10): 235-243.

 

Konferenzen und Vorträge

Mohr, C. H. , Zimmermann, A., Korup, O., Iroumé, A., Francke, T. and Bronstert, A., (2013): Seasonal Logging, Process Response, and Geomorphic Work. Oral presentation at AGU Fall Meeting 2013, San Francisco. 

Mohr, C. H. , Iroumé, A., Bronstert, A. and Huber, A., (2012): Runoff generation and soil erosion processes after clear-cuttings. Oral presentation at AGU Fall Meeting 2012, San Francisco (http://fallmeeting.agu.org/2012/events/ep52c-human-influences-on-hydroecogeomorphic-processes-across-spatial-scales-in-forested-landscapes-ii-video-on-demand).

Mohr, C. H., Manga, M. and Wang, C.Y. (2012): Intensified plant activity following the 2010 M8.8 Maule Earthquake. Poster presentation at AGU Fall Meeting 2012, San Francisco.

Mohr, C. H. (2012): Streamflow response to the Maule M8.8 earthquake in small upland catchments of the Chilean Coastal Range. Vortrag beim USGS, Menlo Park, CA, im Water Resources Discipline Research Seminar (http://wwwrcamnl.wr.usgs.gov/wrdseminar/playwrd.htm?id=06sep2012).

Mohr, C. H. and Wang, C.Y. (2011): Streamflow response to the 2010 M8.8 Maule Earthquake. Poster presentation at AGU Fall Meeting 2011, San Francisco.

Mohr, C. H., Huber, A. and Bronstert, A. (2011): The effect of large scale clear cutting on infiltration conditions in experimental upland catchments in the Chilean Coastal Range, Bío-Bío Region. Poster presentation at EGU Assembly 2011, Vienna.

Mohr, C. H., Huber, A., Bronstert, A and Iroumé, A. (2011): Hydrological Response to the Earthquake of 27 February 2010 in small Upland Catchments in the Chilean Coastal Range, Bío-Bío Region. Poster presentation at EGU Assembly 2011, Vienna.

Mohr, C. H., Huber, A., Bronstert, A. and Iroumé, A. (2010): Hydrological Response to the Earthquake of 27 February 2010 in experimental catchments of the Cordillera de la Costa, Bío-Bío Region, Chile. Poster presentation at AGU Fall Meeting 2010, San Francisco.

Mohr, C. H., Bronstert, A., Huber, A. and Iroumé, A. (2010): Influence of different forest management practices and vegetation cover on runoff generation and sediment flux in the Coastal Range of Southern Chile. Poster presentation at EGU Assembly 2010, Vienna.

Mohr, C. H. and Huber, A. (2010): Design and application of a dript-type rainfall simulator adapted to steep topography and low intensity-rainfall characteristics in the Coastal Range of Southern Chile. Oral presentation at EGU Assembly 2010, Vienna. 

Mohr, C. H., Bronstert, A. and Huber, A. (2010): Einfluss unterschiedlicher forstwirtschaftlicher Praktiken auf die Abflussbildung und die Bodenerosion in Südchile. Oral presentation at Tag der Hydrologie 2010, Braunschweig.

 

Dissertation

Mohr, C. H.  (2014): Hydrological and erosion responses to man-made and natural disturbances - Insights from forested catchments in south-central Chile.

 

Media

Earth Magazine   (2015): Soils may supply surging streams after earthquakes (http://www.earthmagazine.org/article/soil-may-supply-surging-streams-after-earthquakes).

Earth Magazine   (2012): Clarifying earthquake-driven hydrologic changes (http://www.earthmagazine.org).

EOS  Trans. AGU, 93(34)  (2012): Research Spotlight - Balcerak, E. (2012), Streamflow changes following the 2010 Chile earchquake. Clarifying earthquake-driven hydrologic changes (http://www.earthmagazine.org).

Biografie

1999 - 2007
Studium der Geographie, Bodenkunde und Geologie an den Universitäten Köln und Bonn
2008-
Doktorand an der Universität Potsdam, Arbeitsgruppe Hydrologie-Klimatologie
2012
Stipendiat am Department of Earth and Planetary Science, University of California, Berkeley
2013-
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Naturgefahren

Forschung

Effekte natürlicher und anthropogener Störungen auf hydrologische und geomorphologische Prozesse

Forst-Hydrologie

Bodenerosion und Sedimenttransport

Erdbeben-Hydrologie

Experimentelle Hydrologie und Geomorphologie

Lehre

Bachelor und/oder Masterarbeiten zu vergeben:

1.)    Wasserhaushaltbestimmung von Kahlschlaggebieten und exotischen Plantagen in Südchile

Chile ist einer der weltweit am stärksten wachsenden Holz- und Zelluloseproduzierenden Nationen. Das Holz wird häufig auf Plantagen gewonnen, die mit exotischen Arten bestockt sind. Jedoch entziehen exotische Plantagenwälder dem Boden meist mehr Wasser als einheimische Arten, was vor allem in ländlichen Gebieten zu Wasserverknappung führt.

Ziel dieser Arbeit ist es auf Basis der Allgemeinen Wasserhaushaltsgleichung Wasserbilanzen von forstwirtschaftlich intensiv genutzten Gebieten in Südchile aufzustellen und diese miteinander zu vergleichen. Hierfür werden adulte Pinus radiata und Eucalyptus globulus Plantagen mit rezenten (und älteren?) Kahlschlagflächen verglichen. Es liegen Daten aus experimentellen Einzugsgebieten zur Niederschlagsverteilung, Gebietsabfluss und Bodenwasserspeicher vor.

 

2.)    Bestimmung der Niederschlagsverteilung in exotischen Plantagenwälder in Südchile

Der Niederschlag ist die Triebfeder aller hydrologischen Prozesse. Trifft er auf die Vegetationsdecke wird er in die Komponenten Stammabfluss, Kronendurchlass und den Interzeptionsspeicher verteilt. Die Vegetationseigenschaften sind somit zentral in der Frage, wie viel Wasser letztlich auf den Boden trifft um dort hydrologische und geomorphologische Prozesse, z.B. Hochwasser oder Erosionsprozesse, auszulösen.

In Anlehnung an das erste Thema soll die Niederschlagsverteilung in Pinus radiata und Eucalyptus globulus Pflanzungen detailliert durchleuchtet werden und vor allem Fragen zur Wirkung von Niederschlagsintensität und -dauer bearbeitet werden. Hierfür liegen zeitlich hochauflösende Daten aus Pinus radiata und Eucalyptus globulus Pflanzungen vor, die unterschiedlichen forstwirtschafltichen Nutzungsformen unterliegen.

 

3.)    Hydrologische Folgen von großflächigen Kahlschlägen in Südchile

Großflächige Kahlschläge verändern die lokale Hydrologie grundlegend. So führt der Einsatz von schwerem Gerät zu Bodenverdichtung, das Anlegen von Forstwegen verändert die Konnektivitäten innerhalb der Einzugsgebiete und durch Wegfallen des Interzeptionsspeichers erreicht mehr Wasser den Boden. Das Wasser wird durch fehlende Vegetationsdecke durch Evapotranspiration nur in geringem Maße verbraucht was zu höherem Bodenwassergehalt führt. Die veränderten Rahmenbedingungen lassen somit eine Intensivierung von hydrologischen und geomorphologischen Prozessen, z.B. Spitzenabflüsse und Bodenerosion erwarten.

Ziel dieser Arbeit ist das Auswerten von Spitzenabflüssen in kahlgeschlagenen Einzugsgebieten. Hierfür liegen neben Abflussdaten aus Kahlschlaggebieten auch Referenzdaten aus Einzugsgebieten vor, die keiner forstwirtschaftlichen Nutzung unterliegen. Diese Gebiete sollen statistisch miteinander verglichen werden.

Publikationen

Peer reviewed

Mohr, C.H., M. Manga, C.-Y. Wang, and Korup , O. (2016): Regional changes in streamflow after a megathrust earthquake. Earth and Planetary Science Letters, 458, 418-428, doi:10.1016/j.epsl.2016.11.013.

Ulloa, H., A. Iroumé, L. Picco, C.H. Mohr, B. Mazzorana, L. Lenzi, and Mao , L. (2016): Spatial analysis of the impacts of the Chaitén volcano eruption (Chile) in three fluvial systems. Journal of South American Earth Sciences, 69, 213-225, doi:10.1016/j.jsames.2016.04.008.

Mohr, C.H., M. Manga, C.-Y. Wang, J.W. Kirchner, and Bronstert , A. (2015): Shaking water out of soils. Geology, 43, 207-210, doi:10.1130/G36261.1.

Mohr, C.H., A. Zimmermann, O. Korup, A. Iroumé, T. Francke, and Bronstert , A. (2014): Seasonal logging, process response, and geomorphic work. Earth Surface Dynamics, 2, 117-125, doi:10.5194/esurf-2-117-2014.

Mohr, C. H., R. Coppus, A. Iroumé, A., A. Huber and Bronstert, A. (2013): Runoff generation and soil erosion processes after clear cutting, Journal of Geophysical Research – Earth Surface, 118, 1 – 18, doi:10.1002/jgrf.20047.

Mohr, C. H., D.R. Montgomery, A. Huber, A. Bronstert and Iroumé, A. (2012): Streamflow response in small upland catchments in the Chilean Coastal Range to the 8.8MW Maule Earthquake on February 27 2010, Journal of Geophysical Research – Earth Surface, 117, F02032, doi:10.1029/2011JF002138.

Huber, A., Iroumé, A., Mohr, C. H., Frene, C. (2010): The effect of Pinus radiata and Eucalyptus globulus plantations on water resource in the Coastal Range of Bió-Bío region, Chile, Bosque 31 (3):219-230.

 

Andere Publikationen

Mohr, C. H., Huber, A. and Bronstert, A. (2010): Einfluss unterschiedlicher forstwirtschaftlicher Praktiken auf die Abflussbildung und die Bodenerosion in experimentellen Einzugsgebieten in Südchile, Hydrologie und Wasserbewirtschaftung, 29 (10): 235-243.

 

Konferenzen und Vorträge

Mohr, C. H. , Zimmermann, A., Korup, O., Iroumé, A., Francke, T. and Bronstert, A., (2013): Seasonal Logging, Process Response, and Geomorphic Work. Oral presentation at AGU Fall Meeting 2013, San Francisco. 

Mohr, C. H. , Iroumé, A., Bronstert, A. and Huber, A., (2012): Runoff generation and soil erosion processes after clear-cuttings. Oral presentation at AGU Fall Meeting 2012, San Francisco (http://fallmeeting.agu.org/2012/events/ep52c-human-influences-on-hydroecogeomorphic-processes-across-spatial-scales-in-forested-landscapes-ii-video-on-demand).

Mohr, C. H., Manga, M. and Wang, C.Y. (2012): Intensified plant activity following the 2010 M8.8 Maule Earthquake. Poster presentation at AGU Fall Meeting 2012, San Francisco.

Mohr, C. H. (2012): Streamflow response to the Maule M8.8 earthquake in small upland catchments of the Chilean Coastal Range. Vortrag beim USGS, Menlo Park, CA, im Water Resources Discipline Research Seminar (http://wwwrcamnl.wr.usgs.gov/wrdseminar/playwrd.htm?id=06sep2012).

Mohr, C. H. and Wang, C.Y. (2011): Streamflow response to the 2010 M8.8 Maule Earthquake. Poster presentation at AGU Fall Meeting 2011, San Francisco.

Mohr, C. H., Huber, A. and Bronstert, A. (2011): The effect of large scale clear cutting on infiltration conditions in experimental upland catchments in the Chilean Coastal Range, Bío-Bío Region. Poster presentation at EGU Assembly 2011, Vienna.

Mohr, C. H., Huber, A., Bronstert, A and Iroumé, A. (2011): Hydrological Response to the Earthquake of 27 February 2010 in small Upland Catchments in the Chilean Coastal Range, Bío-Bío Region. Poster presentation at EGU Assembly 2011, Vienna.

Mohr, C. H., Huber, A., Bronstert, A. and Iroumé, A. (2010): Hydrological Response to the Earthquake of 27 February 2010 in experimental catchments of the Cordillera de la Costa, Bío-Bío Region, Chile. Poster presentation at AGU Fall Meeting 2010, San Francisco.

Mohr, C. H., Bronstert, A., Huber, A. and Iroumé, A. (2010): Influence of different forest management practices and vegetation cover on runoff generation and sediment flux in the Coastal Range of Southern Chile. Poster presentation at EGU Assembly 2010, Vienna.

Mohr, C. H. and Huber, A. (2010): Design and application of a dript-type rainfall simulator adapted to steep topography and low intensity-rainfall characteristics in the Coastal Range of Southern Chile. Oral presentation at EGU Assembly 2010, Vienna. 

Mohr, C. H., Bronstert, A. and Huber, A. (2010): Einfluss unterschiedlicher forstwirtschaftlicher Praktiken auf die Abflussbildung und die Bodenerosion in Südchile. Oral presentation at Tag der Hydrologie 2010, Braunschweig.

 

Dissertation

Mohr, C. H.  (2014): Hydrological and erosion responses to man-made and natural disturbances - Insights from forested catchments in south-central Chile.

 

Media

Earth Magazine   (2015): Soils may supply surging streams after earthquakes (http://www.earthmagazine.org/article/soil-may-supply-surging-streams-after-earthquakes).

Earth Magazine   (2012): Clarifying earthquake-driven hydrologic changes (http://www.earthmagazine.org).

EOS  Trans. AGU, 93(34)  (2012): Research Spotlight - Balcerak, E. (2012), Streamflow changes following the 2010 Chile earchquake. Clarifying earthquake-driven hydrologic changes (http://www.earthmagazine.org).