Gemeinsames IODP/ICDP Kolloquium 2017

14.-16. März in Braunschweig

 
Veranstaltungsort Anmeldung Tagungsprogramm Unterkunft & Anreise GESEP School 2017

Tagungsband

Programm (PDF) Gemeinsames Abendessen GeoShow "unterirdisch"
 

International Ocean Discovery Program (IODP)

International Continental Scientific Drilling Program (ICDP)

GESEP-School 2017

 
 

Ausrichterin:

Prof. Dr. sc. Antje Schwalb

Institut für Geosysteme und Bioindikation (IGeo)

Technische Universität Braunschweig

Langer Kamp 19c, 38106 Braunschweig

Tel: 49 (0)531 391-7241 / 7246

Fax: 49 (0)531 391-8130

Email: antje.schwalb@tu-bs.de

 

ICDP Koordination:

Prof. Dr. Sebastian Krastel

Institute of Geosciences

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Otto-Hahn-Platz 1, 24118 Kiel

Tel.: +49 (0)431-880-3914

Fax: +49 (0)431-880-4432

E-Mail: skrastel@geophysik.uni-kiel.de

IODP Koordination:

Dr. Jochen Erbacher

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Stilleweg 2, 30655 Hannover

Tel. +49 (0)511 643-2795

Fax: +49 (0)511-643-533710

E-Mail: Jochen.Erbacher@bgr.de

 

Ansprechpartner

Dr. Martin Timmerman

ICDP Koordinationsbüro

E-mail: spp-icdp@geo.uni-potsdam.de

Tel: +49 (0)331 977-5877

 

 

Veranstaltungsort

Forum des Helmholtz Centre for Infection Research (HZI), Inhoffenstrasse 7, 38124 Braunschweig

Anreise / Webseite des HZI: https://www.helmholtz-hzi.de/de/organisation/standorte/campus_braunschweig/campus/

Anreise mit den Auto (JPG)

HZI Geländeplan (PDF)

 

 

Anmeldung und Kolloquiumsbeiträge

Ihre Anmeldung für das Kolloquium sowie die Tagungsbeiträge erbitten wir online bis zum 27. Januar 2017 an

spp-icdp@geo.uni-potsdam.de (Martin Timmerman).

Bitte geben Sie dabei folgendes an:

  • Teilnahme am gemeinsamen Abendessen ja / nein
  • Gewünschte Präsentation; Vortrag / Poster
  • Schwerpunktprogramm IODP / ICDP
  • Themenbereich:
  1. Paläozeanographie / Paläoklima
  2. Seismogene Zonen / Impaktstrukturen
  3. Tiefe Biosphäre
  4. Gashydrate, Gase, Fluide
  5. Magmatische Petrologie, Metamorphose
  6. Neue Projekte, Projektvorschläge
  7. Berichte, Entwicklungen

Anmeldungen ohne Tagungsbeiträge können noch bis zum 24. Februar 2017 erfolgen.

 

Für das Einreichen Ihrer Kolloquiumsbeiträge benutzen Sie bitte unsere Formatvorlage (Word-Dokument), die Ihnen hier zum Download zur Verfügung steht:

Bitte fügen Sie der Formatvorlage keine weiteren Formate hinzu. Reguläre Tagungsbeiträge sollen 1 DIN A4 Seite umfassen (nur Textinhalt). Für Projekte, die schon mehr als ein Jahr in der Förderung sind, ist eine erweiterte Kurzfassung (2 DIN A4 Seiten) erwünscht, in welcher die bisherigen wissenschaftlichen Ergebnisse dokumentiert sind. Abbildungen (maximal 2) senden Sie bitte als Anhang (tif oder jpg) zum Abstract und fügen Sie bitte nicht mehr in die Kurzfassung ein.

Posterformat: Poster sollen im Format A0 und hochformatig erstellt sein.

Sprache: Englisch oder Deutsch ist Ihnen als Sprache bzw. Text für Vorträge und Poster freigestellt.

 

 

Teilnahmegebühr

Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

 

 

Programm (PDF)

 

Tagungsprogramm

Kolloquium: Dienstag, 14.03.2017 – Donnerstag, 16.03.2017

Beginn: 14.03.2017 – 13:00 Uhr

Ende: 16.03.2017 – 14:00 Uhr

 

GESEP School 2017: Donnerstag,16.03.2017 – Freitag, 17.03.2017

Beginn: 16.03.2017 – 13:30 Uhr

Ende: 17.03.2017 – 17:00 Uhr

 

 

Begleitprogramm

Gemeinsames Abendessen

Mittwoch, 15.03.2017, im Anschluss an das Tagungsprogramm.

Maschinenhalle des Steigenberger-Parkhotel Braunschweig.

 

Geo-Show "Unterirdisch"

Mittwoch, 15.03.2017, 10:30 – 12:30 Uhr

Milleniumhalle

Madamenweg 77

38120 Braunschweig

Webseite der GeoShow

 

 

Unterkunft und Anreise

Für die Unterkunft in Braunschweig ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. In einigen Hotels haben wir Abrufkontingente eingerichtet :

Hotel Deutsches Haus, Ruhfäutchenplatz 1, 38100 Braunschweig, http://www.deutscheshaus24.de. Kontingent: 20 Einzelzimmer, Preis 60 Euro (pro Nacht und Zimmer inklusive Frühstück sowie Service und MwSt.). Zimmer aus diesem Kontingent können nur per Fax (0531 – 1200-444) oder per E- Mail (resi@deutscheshaus24.de) abgerufen werden, Abrufstichwort „IODP/ICDP“. Aus diesem Kontingent abgerufene Zimmer gelten als definitive Buchung. Zimmer die Online in Buchungsportalen gebucht werden können nicht an dieses Kontingent angehängt werden. Dieses Kontingent ist nur bis 14.02.2017 verfügbar und geht danach wieder in den freien Verkauf.

BEST WESTERN Hotel Braunschweig, Dresdenstraße 10, 38124 Braunschweig, http://www.plazahotels.de . Kontingent: 30 Standard-Doppelzimmer zur Einzelnutzung. Preise: 94 Euro im Einzelzimmer, 114 Euro in Standard-Doppelzimmer (pro Zimmer pro Nacht, unkl. Frühstück und MwSt.). Abgerufene Zimmer werden auf garantierter Basis gebucht. Abrufstichwort "Technische Uni Braunschweig". Dieses Kontingent ist nur bis 20.01.2017 verfügbar und geht danach wieder in den freien Verkauf.

 

Unter folgenden Links können Sie weitere Informationen erhalten:

Übernachtungen in Braunschweig: https://www.braunschweig.de/tourismus/uebernachten/

Jugendherberge Braunschweig: http://www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/braunschweig727/portraet

Für die vollständige Erstattung der Hotelkosten inkl. Frühstück ist darauf zu achten, daß die Rechnung zwingend auf die Deutsche Forschungsgemeinschaft, Kennedyallee 40, 53175 Bonn, ausgestellt und der Name des Übernachtungsgastes angegeben ist. Die Obergrenze für Hotelkosten liegt bei € 81,- / Einzelzimmer einschl. Frühstück. Die Bezahlung erfolgt weiterhin durch den Reisenden selbst vor Ort.

 

 

Weitere Links und Informationen

Offizielle Webseite der Stadt Braunschweig: http://www.braunschweig.de/

Wie Sie nach Braunschweig gelangen können: http://www.verkehrsmittelvergleich.de/

Braunschweiger Verkehrs-GmbH: https://www.verkehr-bs.de/aktuelles.html

 

 

GESEP School 2017

Deadline für Bewerbung: 31. Januar 2017.

Im Anschluß an das IODP-ICDP Kolloquium findet die GESEP School am 16. - 17. März 2017 ebenfalls in Braunschweig statt.

"The link between Geo- and Bioscience utilizing soft sediment cores"

Key Topics:

1. Scientific drilling and soft sediment coring

2. Initial core handling and description

3. Bioindicators in sediments

4. Microbiology and microbiological sampling

5. Molecular biology and modeling

 

Weitere Informationen hier http://www.gesep.de/homepage/

und den aktuellen Flyer (PDF).