HT-HP-Labore

  • Gasmischofen
  • Diamantstempelzelle
  • Gasdruckanlage

Gasmischofen

Vertikaler Gasmischofen (Carbolite-Gero STF 16/180) zur Glas- und Kristallsynthese unter kontrollierten fO2-Bedingungen

 

Gasmischungen bestehend aus CO, CO2 und Ar/H2 möglich oder unter atmosphärischen Bedinungen

max. Temperatur: 1600°C

Sensor zur Messung der Sauerstofffugazität (Zirox XS50B-600)

Rapid-Quench-Probenhalter, gasdichtes Keramikrohr, wassergekühlte Flansche (oben & unten), sowie Logging-Einheit für Temperatur und Sauerstofffugazität

 

tl_files/arbeitsgruppen/ag_mineralogie/HT-HP-Labor/UP_Mineralogie_Gasmischofen_web.jpg

 

Kontakt: Sarah B. Cichy & Max Wilke

 

Diamantstempelzelle (DAC)

Unser Labor verfügt über Diamantstempelzellen (DAC) und Laser-Heizung, welches alles für unsere eigene Hochtemperatur-/Hochdruckforschung sowie die unserer Kollaboratoren bereitstellt.

Im Detail ist unser Labor mit einer Reihe von unterschiedlichen DAC-Typen, Binokularen, einem Rubin-Fluoreszenz-System und einem Spark-Erosion-Mikrobohrsystem ausgestattet. Das Raman-Messgerät ist gleich nebenan.

Eine Ladestation für Neongas kann am benachbarten GeoForschungsZentrum (GFZ) Potsdam benutzt werden, Sektion 4.3.

Unsere CW-Infrarot-Laser-Heizung is transportfähig und wurde für die in-situ Röntgen-Emissionsspetroskopie an Petra III, DESY, Hamburg, kommissioniert.

 

Druckbereich: bis zu 100 GPa

Temperaturbereich: 1500-5000 K

 

tl_files/arbeitsgruppen/ag_mineralogie/HT-HP-Labor/image-high-pressure-lab-small.JPG

Abb.1. Laser-beheizte Diamantstempelzelle am Institut für Erd- & Umweltwissenschaften, Universität Potsdam.

tl_files/arbeitsgruppen/ag_mineralogie/HT-HP-Labor/DAC_laser_Xray_UP-DESY.jpg

Abb. 2. (a) Foto des mobilen Laser-beheizten DAC-Aufbau für Synchrotron-Anwendungen, (b) Zeichnung des Laser-Heizungsaufbaus, and (c) Beispiel eines am DESY gemessenen Röntgen-Emmisionsspetrums.

 

Kontakt: Georg Spiekermann & Max Wilke

Gasdruckanlage (IHPV)

Intern-beheizte Gasdruckanlage (IHPV) der Firma Harwood

Zur experimentellen Simulation von magmatischen und metamorphen Druck- und Temperaturbedingungen der oberen Erdkruste.

 

tl_files/arbeitsgruppen/ag_mineralogie/HT-HP-Labor/GeoX-Logo.jpg High Pressure Laboratory for Geomaterial Sciences - a Geo.X joint lab at GFZ Potsdam

tl_files/arbeitsgruppen/ag_mineralogie/HT-HP-Labor/GFZ_Harwood-IHPV.jpg

max. Druck: 10 kbar (1 GPa); Druckmedium: Argon-Gas

max. Temperatur: 1250°C

max. Probengröße: 50 mm Länge, 10 mm Durchmesser

Normal- & Rapid-Quench Probenhalter

 

Kontakt: Sarah B. Cichy & Max Wilke