Geowissenschaften

Inhalt des Studiums

Das Studium des Systems Erde – dessen Aufbau, der ablaufenden Prozesse und ihrer Entwicklung in der geologischen Vergangenheit – führt zu einem Verständnis der komplexen Wechselwirkung einzelner Komponenten und Prozesse dieses Systems und ihrer zeitlichen Variabilität. Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftlter befassen sich daher mit dem strukturellen Aufbau, der Zusammensetzung sowie der wirtschaftlichen Bedeutung der Erdkruste, Transportvorgängen von Materie an der Erdoberfläche sowie im Erdinneren, physikalischen und chemischen Prozessen bei der Entstehung von Gebirgen und Ozeanbecken im Gefolge langfristiger Plattenbewegungen und der Entwicklung der Erde unter paläoökologischen Gesichtspunkten.

 

Zukünftige Arbeitsfelder

GeowissenschaftlerInnen arbeiten u.a. in forschenden Abteilungen der Universitäten oder außeruniversitären Einrichtungen, in der Prospektion von Ressourcen (Kohlenwasserstoffe, Geothermie, seltene Metalle) internationaler Großunternehmen, in Consultingfirmen in den Bereichen Geoingenieurswesen, Erschließung und Nutzung erneuerbarer Energien und Umwelt- und Risikomanagement, beispielsweise bei großen Rückversicherern oder in Geo- und Umweltbehörden vorbereitet. Weiterhin werden Sie durch eine umfassende Ausbildung auf Tätigkeiten in den Bereichen Geoinformationssysteme und Satellitenfernerkundung, Grundwassererschließung und -schutz, industrielle Materialforschung, instrumentelle Analytik oder Restauration und Denkmalpflege an die großen Herausforderungen unserer Zeit herangeführt.

 

Informationen zur Promotion in Geowissenschaften (Dr. rer. nat.)

Informationen zur Promotion an der Universität Potsdam (externer Link)
Potsdam Graduate School (PoGS) (externer Link)
Promotion an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (externer Link)