Forschung

  • Forschungsthema
  • Aktuelle Projekte
  • Ehemalige Projekte

Forschungsrichtung

Schwerpunkte der Forschung bilden Untersuchungen der Erdbebenquellprozesse, der raum-zeitlichen Verteilung von Erdbeben, der Ausbreitungseigenschaften seismischer Wellen, deren Analyse und Nutzung zum Abbild der Erdstruktur auf unterschiedlichen Skalen sowie der Abschätzung der langfristigen seismischen Gefährdung. Die Aktivitäten der Gruppe konzentrieren sich thematisch auf:

Seismische Gefährdung

  • Probabilistische Erdbebengefährdungsanalyse
  • Schnelle Charakterisierung von Erdbebenquellen.
  • Charakterisierung oberflächennaher Standorteffekte auf die Schadensverteilung bei Erdbeben

Abbildung seismischer Quellen und der Struktur des Erdkörpers

Signalverarbeitung und stochastische beobachtende Seismologie

  • Detektion und Klassifizierung seismischer Ereignisse.
  • Entwicklung von Echtzeitverfahren zur Seismogrammanalyse.
  • Entwicklung stochastischer Methoden zur Analyse großer Datensätze.

PROGRESS - B2

Das Teilprojekt B2 des übergreifenden BMBF geförderten Projektes PROGRESS beschäftigt sich mit der automatisierten Datenanalyse von Geodatensätzen. Insbesondere werden Methodiken des maschinellen Lernens auf spezifische Fragestellungen im Bereich der Gefährdungsanalyse erprobt und eingesetzt.Hauptfokus liegt hierbei auf der Reduzierung epistemischer Unsicherheiten.

Weiterlesen …

MuSaWa

Dieses im Rahmen des BMBF Programmes Geotechnologien (Ausschreibung "Tomographie") geförderte Projekt soll sowohl für die kleinräumige, detaillierte Baugrunderkundung als auch für die regionale Standortgefährdungsabschätzung ein mess- und auswertetechnisches Instrumentarium zur Verfügung stehen, das den wirtschaftlichen und routinemäßigen Einsatz skalenübergreifender S-Wellentomographie und geotechnischer Messungen zur Baugrunderkundung ermöglicht.

Weiterlesen …

RAPID

In diesem vom BMBF geförderten Projekt im Rahmen des Programms Geotechnologien (Ausschreibung Frühwarnsysteme) geht es um methodische Weiterentwicklungen zur schnellen Bestimmung von seismischen Herdparametern großer Erdbeben 

Weiterlesen …

EXUPERY

Ziel des im Rahmen der Frühwarnauschreibung des Programmes Geotechnologien geförderten Projektes Exupery ist die Entwicklung des Kernes eines mobilen Volcano Fast Response Systems (VFRS), das im Fall einer vulkanischen Krise oder Anzeichen vulkanischer Unruhe installiert werden kann und in kürzester Zeit operativ ist.

Weiterlesen …

NERIES

The project acronym reads Network of Research Infrastructures for European Seismology and is an I3 Integrated Infrastructure Initiative (I3) project in the Sixth Framework Program (FP6) of the European Commission (EC), aiming at networking the European seismic networks, improving access to data, allowing access to specific seismic infrastructures and pursuing targeted research developing the next generation of tools for improved service and data analysis.

Weiterlesen …

GITEWS

Im GITEWS Projekt sollen bestehende Arraymethoden verbessert und weiterentwickelt werden, um sie für Echtzeitanwendungen nutzbar machen zu können.

 

Weiterlesen …

HADU

Dieses im Rahmen des BMBF Programmes Geotechnologien geförderte Projekt (Ausschreibung: Nutzung und Schutz des unterirdischen Raumes) befasst sich mit Auswerteverfahren und Entwicklungen passiver geophysikalischer Explorationsmethoden zur Erkundung des verdeckten flacheren und tieferen Untergrunds der Metropolregion Hamburg (Ground Penetrating Radar und Ambient Vibration).

Weiterlesen …

SESAME

EU-FP5 project SESAME 2001-2004

Weiterlesen …

Merapi

DFG Sche 280/9-1, Sche 280/9-2, Sche 280/9-3

Weiterlesen …